www.RIF-eV.de
www.RIF-eV.de | Für Unternehmen | 16.12.2018

Für Unternehmen

Im Allgemeinen reagiert der Markt für Säuglingsernährung vergleichsweise sensibel auf neue Produkte, insbesondere Innovationen. Daher stellt die Einführung tiefgekühlter Beikost eine nicht zu unterschätzende Herausforderung dar.

Wichtige Ergebnisse im Überblick:

Teilprojekt Produktentwicklung
Ziel des Teilprojektes war es, Prototypen von TK-Babykost zu entwickeln und begleitend Qualitätskriterien u.a. für die Lebensmittelauswahl und Nährstoffgehalt der TK-Babykost zusammenzu stellen.

Die Idee für TK-Beikost, die fertigen Breie und die Handhabung wurden im Eltern-Test positiv bewertet. Für Eltern, die Babybrei selbst zubereiten möchten, wurde ein Kochbuch mit Rezepten aus TK-Grundlebensmitteln erstellt und im Elternkochkurs erprobt (Auszüge aus dem Kochbuch).

Teilprojekt Sensorik
Ziel des Teilprojektes war es die Akzeptanz der neuen TK-Breie bei Eltern und Babys zu untersuchen.

Teilprojekt Analytik
Ziel des Teilprojektes war die Entwicklung eines Methodenspektrums zur Nährstoff- und Schadstoffanalytik in TK-Babynahrung.

Teilprojekt Marketing
Ziel des Teilprojektes war die Identifizierung von  Barrieren für die Zielgruppen Konsumenten und Handel sowie die Einschätzung des Potenzials der tiefgekühlten Babynahrung aus Sicht der Eltern. Zudem wurde die Empfehlungsbereitschaft von Meinungsführern (Multiplikatoren) untersucht und geklärt, inwieweit Mundpropaganda (Word-of-Mouth) eine geeignete Marketingstrategie darstellt, um die Markteinführung von tiefgekühlter Beikost zu unterstützen.

Sie haben Fragen zum Projekt? Bitte schreiben Sie uns eine E-mail an folgende Adresse: baby-gourmet@fke-do-gmbh.de