www.RIF-eV.de
www.RIF-eV.de | Hintergrund & Ziele | 16.12.2018

Hintergrund & Ziele

Hintergrund
Die Ernährung in der frühen Kindheit kann wesentlich zur Vorbeugung von Krankheiten im späteren Leben beitragen. Dabei kommt es nicht nur auf die ernährungsphysiologische Qualität an, sondern auch auf den Geschmack. Frühe Geschmackserfahrungen können spätere Lebensmittelpräferenzen prägen. Geschmack­liche Vielfalt in der Beikost kann die Akzeptanz neuer Nahrungsmittel fördern und damit die Chancen erhöhen, dass Kinder eine gemischte Kost akzeptieren, die langfristig zur Gesunderhaltung beiträgt. Der Einsatz von modernen Tiefkühlverfahren lässt eine größere Geschmacksvielfalt und Nährstofferhaltung erwarten als herkömmliche Gläschenkost.

Ziele
Das Forschungsprojekt Baby Gourmet hat zum Ziel, die geschmacklichen, ernährungsphysiologischen, rechtlichen und produktionstechnischen Aspekte von tiefgekühlter Babynahrung als neue Produktlinie in der Beikost multimodal zu untersuchen. Dazu arbeiten das Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund (FKE), das Institut für Forschung und Transfer Dortmund (RIF) und das Analytikunternehmen QHP Life Science GmbH, Bönen, im Verbund.
Baby Gourmet ist ein Siegerprojekt im Wettbewerb ‚Ernährung.NRW’ und wurde vom Land NRW und der Europäischen Union (Ziel-2-Programm) im Zeitraum 2011-2014 gefördert.
In Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen der Tiefkühl-Branche wurden Prototypen optimierter Tiefkühl-Beikost entwickelt und mit Müttern und Säuglingen in der Lebenswirklichkeit erprobt. Parallel wurden die Chancen von TK Beikost im Markt untersucht und ein Methodenspektrum der Lebensmittelanalytik entwickelt.

Teilprojekte

Grafik als download